So wird's gemacht

Stadtleben | aus FALTER 51/07 vom 19.12.2007

REZEPTE (für sechs Personen)

Geflügelleberterrine mit Wintersalat

Sherry, Portwein, Cognac und Thymian mischen und die kleingeschnittene Leber darin 24 Stunden lang im Kühlschrank marinieren. Danach den Saft abgießen und auffangen. Die Leber mit Küchenkrepp abtrocknen. Dann in Butter vorsichtig braten, dass sie durch ist, aber möglichst nicht bräunen. Abkühlen lassen und durch ein Sieb passieren. Die Marinade auf etwa die Hälfte reduzieren und ebenfalls abgekühlt durch ein Sieb zur Leber gießen. 200 g zimmerwarme Butter schaumig rühren, Leber und Fond daruntermischen, hell rühren und abschmecken. Lebensmittelfolie in eine mit Öl ausgepinselte Terrinenform geben, die Lebermasse einfüllen, im Kühlschrank fest werden lassen. Nockerln abstechen, mit etwas Toast und Blattsalat, eventuell mit Nüssen und Selleriestiften anrichten. Diese müssen mit Zitrone beträufelt werden, damit sie weiß bleiben.

Terrine

200 g helle Geflügelleber

200 g Butter

1 Prise getrockneter Thymian

4 EL Portwein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige