Ente lackiert

Stadtleben | Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 51/07 vom 19.12.2007

NEUES LOKAL Das kleine Asia-Beisl Babe in der Zinzendorfgasse ist jung, unaufgeregt und familiär. Manchmal ist weniger eben wirklich mehr.

Die Familie Zhang aus China hat sich in Graz mit dem Hotel-Restaurant "Wasserpalast" in der Liebenauer Hauptstraße einen Namen gemacht. Zwei Schwestern aus der späteren Zhang-Dynastie gründeten im Oktober unter dem Signet Babe einen eigenen kleinen Betrieb und locken seither hauptsächlich Studierende an. Bei der Einrichtung setzen die jungen Wirtinnen auf Ikea und verzichten auf goldene Buddha-Figuren oder animierte Wasserfallbilder. Die Wände sind bunt, die Lampen tragen Blümchenmotive. Das Ambiente passt zur Gegend wie zur Zielgruppe, nur die Couch-Sessel im hinteren Raum sind etwas zu leger, um darin aufrecht essen zu können. Die Luftqualität ist zufriedenstellend, etwas mehr Nichtraucher-Plätze hätten allerdings nicht geschadet. Im Eingangsbereich sieht das Babe stark nach Schnellimbiss aus, das ist aber wohl Teil des Konzepts. Entsprechend


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige