Steirerbrauch

Stadtleben | aus FALTER 51/07 vom 19.12.2007

ABRECHNEN Mittag war die Maria streichfähig. Hat schon 1532 Flascherln Babysekt, 249 Kilo Räucherlachs und 789 Doserln Dillsauce über den Billa-Scanner zogen. Motivwurst super gangen. Weil Angebot. Und Teufelsroller. Wegen Tag danach. Und Klopapier. Warum eigentlich? Wenn die Maria aufs schwarze Bandel gschaut hat, ist ihr schon ein bisserl schwindlig worden. Wie das Leben von den anderen Menschen da vorbeizogen ist. Und wo war ihres? In einer Stunde, hat sie dacht, muss ihres auch wieder anfangen. Hats ihr den Schweiß austrieben. Hat in der ersten Pause den Sandwichwecken reserviert ghabt, Angestelltenpreis, der Karpfen hat eh schon in der Badewanne gwartet. Um zwei war die Maria fertig. "Frohe Weihnachten", hat der Filialleiter gsungen. Eh, hat die Maria gsagt. Und zur Sicherheit noch drei Packerln Lametta einpackt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige