Ein treuer Diener

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 02/08 vom 09.01.2008

KARRIERE Einst steckte Andreas Rudas als SPÖ-Spindoktor Viktor Klima in gelbe Gummistiefel. Nun stieg er in die Geschäftsleitung des WAZ-Konzerns auf.

In der WAZ-Zentrale hat es sich noch nicht herumgesprochen. "Wie heißt der?", fragt man dort. Dabei ist der ehemalige SPÖ-Bundesgeschäftsführer Andreas Rudas seit Anfang dieses Jahres Mitglied der Geschäftsleitung des WAZ-Medienkonzerns, eines neunköpfigen Gremiums, das direkt unterhalb von Geschäftsführer Bodo Hombach angesiedelt ist. Die WAZ-Zentrale verbindet nach Vietnam. Denn Rudas, der gerade das asiatische Land bereist, kümmert sich nicht nur um die Ostagenden der Verlagsgruppe, die mit über 500 Printtiteln in neun Ländern aktiv ist. Er führt auch in dem asiatischen Staat Gespräche, um nach einer anstehenden Privatisierung der Staatspresse in der Pole-Position zu sein.

Der Trend sah Rudas schon 1997 zu Höherem berufen: "Eine Karriere auf der Regierungsbank, vielleicht gar als Medienminister", prophezeite das Wirtschaftsmagazin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige