Ausweitung der Fanzone

Christopher Wurmdobler | Stadtleben | aus FALTER 02/08 vom 09.01.2008

WIR SIND NULLACHT Geschichten zur Euro 2008: Während der Fußball-EM im Juni soll die Wiener Gastronomie Getränke in Plastikbechern ausschenken. Das finden Hooligans wohl genauso wenig lustig wie Lokalbetreiber.

Vergangene Woche kündigte die Wirtschaftskammer (WKÖ) einen "Präventionskatalog" an, mit dem Wiens Gastronomie während der Euro 2008 Fußballfanrandale und zerlegte Lokale verhindern soll. Mit der Polizei hat die für Sicherheit zuständige WKÖ-Stabsabteilung "Strategie" Tipps zur Gewaltvermeidung zusammengestellt, die in den nächsten Wochen publiziert werden. Demnach sollen Wirte im Juni Getränke in Plastikbechern statt in Gläsern ausschenken, damit sie keine Wurfgeschosse werden. Tische sollen möglichst rasch abgeräumt werden - bevor es die Gäste selbst tun. Auch rät man Lokalbetreibern in Stadion- und Fanzonennähe zum Einsatz von Sicherheitsleuten und regt Musikbeschallung an, die Schlachtgesänge der Gäste unterbindet. Aber wie realistisch sind diese Tipps? Wird

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige