Wegrandesser

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 02/08 vom 09.01.2008

CONFISERIE Aus Grünzeug und Gemüse wird Naschwerk: Blühendes Konfekt nennt Michael Diewald seine Geschäftsidee.

Es gab Zeiten, da stellte ein Ausflug mit Michael Diewald eine Geduldsprobe dar. Diewald, Jahrgang 1964, pflegte bis vor kurzem, als das Hobby noch Hobby und nicht Beruf war, eine interessante Leidenschaft: Während seine Mitspaziergänger auf den Pfad vor ihnen und die Konversation zwischen ihnen achteten, graste er die Wiesenstreifen links und rechts des Spazierwegs ab, und zwar sprichwörtlich. Der ehemalige EDV-Spezialist kostete sich durchs Grünbankett, zupfte da Kräuter, verspeiste dort Gräser. "Seit zwei Jahren", sagt Diewald, "behalte ich den Kopf aber zumeist in der Höhe." Durch die diversen Geschmacksnoten des hiesigen Flachlandgrüns und Blütenaufkommens hat er sich inzwischen durchgekostet, seine Degustationslandkarte reicht bis tausend Höhenmeter, nur der alpine Raum harrt noch der Entdeckung durch den Wegrandesser.

Vergangenen Herbst hat Diewald nun seine


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige