Menschen der Woche

Zoo

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 02/08 vom 09.01.2008

Pillepalle" ist unser Wort des Jahres. Sagen wir jetzt mal so. Wir haben nämlich den Berliner Jürgen Kuttner und seinen Videoschnipselvortrag im Burgtheater-Kasino gesehen - und waren sehr begeistert, nicht nur von "Pillepalle". Herr Kuttner hat fast zweieinhalb Stunden durchgeredet, unterbrochen von ein paar bizarren Videoausschnitten. Und seine Berliner Art kam überraschenderweise super an beim Publikum - was entweder daran lag, dass sich dort hauptsächlich Deutsche aufhielten, oder daran, dass der Vater von Sarah Kuttner sich bei den Österreichern durch Hader- und Kottan-Kenntnis beliebt machte. Wie auch immer, wir freuen uns bereits auf den zweiten Kuttner-Abend in der Burg am 11. Jänner. Der wird sicher auch sehr dufte. Auch wenn "Shakespeare" im Veranstaltungstitel vielleicht ein bisschen irreführend ist.

Von Shakespeare zu Schiller, Jeannine Schiller, um genau zu sein. Das neue Jahr war noch ausgesprochen jung, da stellte die Society-Dame mit der Löwinnenmähne schon ihr erstes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige