Wenn der Teekessel singt

Kultur | Christof Huemer | aus FALTER 03/08 vom 16.01.2008

MUSIK Kurt Gaulhofer und Norbert Wally sind das tolle Popduo Krawauli und Wally, und ihr erstes Album ist nichts für junge Leute. Aber von denen gibt's ohnehin immer weniger.

Das Alter beginnt mit dem Wunsch nach Bewährtem, Bleibendem, Verbrieftem. Musikkäufer begehen die beginnende Vergreisung mit dem Griff ins Klassikregal, zum ECM-Katalog oder zu längst heilig gesprochenen Staubbeuteln und deren sich selbst verwöhnender Maßlosmukke, die sowieso nie gehört, sondern immer bestaunt werden sollte, nennen wir sie "Sergeant Pepper's...". Einmal eingelegt, sollen diese Produkte Zerstreuung fördern, eher aber dienen sie der irrigen Beweisführung über die Hochkarätigkeit des eigenen Geschmacks.

Nun werden aber alle mal alt, nicht wenige möchten diese Passage lieber in Würde durchschreiten, kombiniere: Aktuelle Musik für ältere Mitbürger müsste doch eine Marktnische sein. Einen Vorreiter dieses eher leise ausgerufenen Genres findet man nun im Grazer Duo Krawauli und Wally. Krawauli


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige