Bahnhofsarchitekt Albert Wimmer

"Tankstellen der Zukunft"

Stadtleben | aus FALTER 03/08 vom 16.01.2008

Der Wiener Architekt Albert Wimmer baute den neuen Bahnhof Praterstern. Nun ist er auch federführend bei der Planung von West- und Hauptbahnhof. Wimmer, Jahrgang 1947, studierte an der Technischen Universität Wien und gründete 1977 ein eigenes Büro. Das Atelier Albert Wimmer plante das Kraftwerk Freudenau und die neuen Fußballstadien in Innsbruck, Klagenfurt und Salzburg. Neben zahlreichen Wohnbauten ist Wimmer auch mit Projekten großen Maßstabs beschäftigt, etwa der Entwicklung des neuen Stadtteils Eurogate auf den Aspanggründen im dritten Bezirk. Ein Gespräch über Funktion und Schönheit von Verkehrsgebäuden.

Falter: Herr Wimmer, der Nordbahnhof wird gerade fertiggestellt, und er wirkt einladender als viele der dort haltenden S-Bahn-Garnituren. Was haben Sie tun müssen, um diesen Eindruck zu erzeugen?

Albert Wimmer: In einer schnelllebigen und vorwiegend zweidimensionalen Welt sehe ich mein Schaffen darin, räumliche Bilder zu kreieren und reale Räume zu erzeugen. Beim Bahnhof


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige