Wieder am Markt

Pioniermarmelade

Stadtleben | aus FALTER 03/08 vom 16.01.2008

Es hat ja ein bisserl gedauert, bis Robert Paget, bester Ziegen- und Büffelkäser des Landes, die Slow-Food-Bürokraten in Italien davon überzeugen konnte, dass der Weingartenpfirsich was typisch Österreichisches, Traditionelles, Gefährdetes, Schützenswertes, Besonderes und vor allem köstlich sei. Ziel der Aktion ist es nämlich, den Weingartenpfirsich in die sogenannte Arche aufzunehmen, womit er gewissermaßen ins Licht der kulinarischen Öffentlichkeit rücke und Gefallen bei Kunden, Gastronomen und Erzeugern fände. Als Versuchsballon wurde jetzt von der Wiener Marmeladenmanufaktur Schuberth aus Oberstockstaller Weingartenpfirsichen eine Konfitüre von absolut erlesenem Pfirsichgeschmack hergestellt, extrem definiertes Aroma, frisch und herrlich. Da gewöhnt man sich wieder an den Toast.

Weingartenpfirsichmarmelade, um € 12,90 bei Pöhl am Naschmarkt, 4., Naschmarkt, 167-168.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige