Mehr Eichhörnchen!

Stadtleben | aus FALTER 04/08 vom 23.01.2008

URBANES LEBEN Man wird sich ja wohl noch was wünschen dürfen: Der "Falter" hat wichtige Zeitgenossen gefragt, was sie an Wien ärgert. Und wie man die Stadt besser machen könnte.

Klar, keine Hundehaufen mehr auf der Straße, Gastgärten, die im Sommer bis in die frühen Morgenstunden geöffnet haben (oder eben gerade nicht, wenn man genau darüber wohnt). Keine Menschen, die einem auf Rolltreppen im Weg stehen: Wien könnte so schön sein - wenn man sich nicht laufend beschweren müsste. Über die Preise im Kaffeehaus, Zeitgenossen, die sich in Warteschlangen (überhaupt: Warteschlangen!) besonders blöd anstellen, über Leute, die einen nicht aus der U-Bahn aussteigen lassen oder über rücksichtslose Teilnehmer am Individualverkehr. Doch, doch, Wien ist schön, wird gut verwaltet und gilt allgemein als eine der sichersten Großstädte überhaupt. Trotzdem könnte man die Stadt noch besser machen. Der Falter hat bedeutende Stadtbewohnerinnen und -bewohner gefragt, was sie an Wien nervt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige