Einmal Holland und zurück

Stadtleben | Christoph Heshmatpour | aus FALTER 04/08 vom 23.01.2008

WIR SIND NULLACHT Geschichten zur EURO 2008: Österreichs junge Kicker sind international gefragt. Zum Beispiel Christoph Mattes: Mit fünfzehn haute er ab. Was hat er gelernt?

Bereits in ganz jungen Jahren galt Christoph Mattes als eines der großen Fußballtalente des Landes. Breitbeinig und offensiv begeisterte er schon im Volksschulalter bei Nachwuchsturnieren. Mit 15 Jahren, im Sommer 2003, wurde der Wiener von niederländischen Talentesuchern beim Spiel beobachtet. Christoph Mattes ergriff seine Chance. Er wechselte vom Admira-Nachwuchs in die Fußballschule des Erstligisten SC Heerenveen in der niederländischen Provinz Friesland. "Wenn sich so eine Gelegenheit ergibt, nimmt man die auch an", erklärt der heute knapp Zwanzigjährige seine jugendliche Entscheidung.

Vergangene Woche, nach fast fünf Jahren, ist Christoph Mattes wegen familiärer Probleme aus den Niederlanden zurückgekehrt. Mattes stieg aus seinem eigentlich bis 2009 laufenden Vertrag mit Heerenveen aus und nahm das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige