Steirerbrauch

Stadtleben | aus FALTER 04/08 vom 23.01.2008

SCHWÄNZEN Der Mutti hast gsagt, dass'd Kirchen gehst. Hat ihr gfallen. Und Leid tan, dass sie daheim hat bleiben müssen. Weil Beten hat sie immer froh gmacht. Aber, das hat sie selbst gsagt, für sie hat am Sonntag halt der Schweinsbraten Vorrang. Und dann gehst Wahl, hast gsagt. Das hat die Mutti nicht froh gmacht. Weil Politik nicht den Vorrang vom Schweinsbraten hat. Aber der Mann, hast gsagt, bist du. Und der hat schon. Hast glacht und bist durchs Winterdorf glaufen. Und gleich wieder rein zum Wirtn. Ein Hallo! Sind alle Vatis schon gsessen beim Krügerl. Und eins fürn Herrnjesus! Und eins fürn Herrnbürgermeister! Und dann ist der auch selber noch kommen. Schnapserl hat er zahlt. Und alle mitgnommen ins Gemeindeamt. Wählen hat Vorrang, hast zuhaus beim Schweinsbraten gsagt. Und hast nicht einmal lügen müssen. T.W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige