Integrier mich!

Politik | Julia Ortner | aus FALTER 05/08 vom 30.01.2008

ZUWANDERER Die Expertenvorschläge im Integrationsbericht des Innenministers sind nicht neu. Der Ton der Debatte schon.

Plaudertante Arabella Kiesbauer als Moderatorin, Vorzeigezuwanderer zum Beklatschen und niedliche Kinder auf der Wandprojektion. Bei der Inszenierung der Präsentation des Integrationsberichts von ÖVP-Innenminister Günther Platter im Radiokulturhaus wurde zwar manchen im Publikum schummrig vor lauter Showelementen. Es war trotzdem ein interessanter Tag für die heimischen Integrationsexperten.

Denn Platter lud als erster Innenminister renommierte unabhängige Fachleute ein, ihre Analysen und Vorschläge zur Integrationspolitik zu präsentieren. Anders als seine Vorgängerin Liese Prokop beleuchtet der aktuelle Bericht keine "integrationsunwilligen" Muslime, sondern beschäftigt sich mit den sozialen Problemen der 1,4 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund in Österreich. "Das ist kein Paradigmenwechsel, aber es zeichnet sich eine gewisse Öffnung im Ministerium ab",


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige