Bartlebys Tochter

Kultur | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 05/08 vom 30.01.2008

MUSIK Panik auf dem Tanzflur: Die französische Techno-Chanteuse Miss Kittin mag es nicht, wenn Fremde ihr zu nahe kommen.

Ich würde vorziehen, es nicht zu tun." Wer Miss Kittin trifft, wartet irgendwie darauf, den berühmten Satz von Herman Melvilles Schreiber Bartleby aus ihrem Mund zu hören. Die 35-jährige Französin, die als Gesangspart des Duos Miss Kittin & The Hacker immerhin das Achtzigerrevival und den Electroclash-Sound miterfand und zu den Superstars der DJ-Szene gehört, hat heute genug davon und will folglich auch nicht unbedingt darüber reden. Sie ist ein gebranntes Kind, das nach dem ersten Hype um ihre Person unter dem Ruf als hübsches Ding des Techno litt und bis heute bereut, sich ein einziges Mal im Krankenschwesternkostüm ablichten haben zu lassen: "Das Foto taucht immer wieder auf." Die DJ-Globetrotterin hat daraus die Konsequenzen gezogen: "Ich lege nur mehr halb so oft auf wie vor ein paar Jahren. Seitdem geht es mir besser, und es sind auch seltener verrückte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige