Let's Rock

Stadtleben | Barbara Zeman | aus FALTER 05/08 vom 30.01.2008

MODE Designerin Claudia Salner hat für ihr eigenes und fremde Label einen Laden eröffnet.

Seit 1896 war die Kettenbrückengasse 14 reich an Schneidern. Als der letzte 2007 in Pension ging, traf es sich gut, dass Modedesignerin Claudia Salner auf der Suche nach einem Verkaufsraum plus Atelier war. Vor einigen Wochen ist sie nun in das auf Hochglanz polierte Ladenlokal eingezogen, das neben Modesalon auch heimlicher Ausstellungsort für altehrwürdiges Schneidereiinventar ist. Da wäre zum Beispiel der bügeleisenförmige Verkaufstisch mitsamt der aus den ausgehenden 1930ern stammenden Vertäfelung der Innenseite der Auslagen. Erhält man Zugang zu den Hinterräumen, kann man den gewerbegeschichtlich wertvollen Rundgang durch die Betrachtung historischer Garnbehältnisse und Nähmaschinen abrunden. Laut Salner hat die hochbetagte Overlock in Sachen Geschwindigkeit sogar um einiges mehr zu bieten als so manche zeitgenössische Maschinerie.

Doch genug vom Interieur, her mit der Damenmode namens


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige