Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 06/08 vom 06.02.2008

Manche Nachbarn von Frau Wallisch meinen zwar, man solle die alte Frau doch endlich in Ruhe lassen, wie ja generell auch einmal Ruhe sein müsse mit der ewigen Vergangenheit, aber Stefan Apfl und Florian Klenk wollten es trotzdem genauer wissen, warum eine mehrfach verhörte und auch geständige Täterin, die ein Rädchen in der nationalsozialistischen Tötungsmaschinerie war, unbehelligt in Floridsdorf lebt. Klenk und Apfl haben auf Grundlage ihrer Recherchen den längsten Artikel zumindest der jüngeren Falter-Geschichte verfasst (siehe S. 8ff.). Nicht ganz so umfänglich, aber auch nicht gerade schmal fiel naturgemäß die von Joseph Gepp recherchierte Geschichte über die sogenannte Nabucco-Line aus, die über 3000 Kilometer lang werden und Gas vom Kaspischen Meer nach Österreich leiten soll (S. 12). Der Transport von Musikdownloads ist da etwas weniger aufwendig, dafür mitunter ein bissl illegal. Ingrid Brodnig befasst sich mit der aktuellen Auseinandersetzung (S. 20), die völlig


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige