Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 08/08 vom 20.02.2008

Zabine & Zagi haben ein Butzi, Netrebko trägt eins unterm Herzen, Mausi L. will nicht ausschließen, eines Tages wieder guter Hoffnung zu sein, ist vorerst aber auch ohne happy, und Fiona Swarovski findet Mutterschaft total trendy. Wenn Sie jetzt nicht wirklich wissen, worum's geht, halten Sie eh die richtige Zeitung in den Händen. Mehr davon werden Sie allenfalls in "Welt im Zitat" (siehe S. 21) lesen. Der Falter hat diesmal nicht nur über den Wiener Tellerrand, sondern gleich über den Rand der Suppenschüssel Österreich geblickt. Dafür ist zum einen Stefan Apfl verantwortlich, der nach Prishtina gereist ist, um sich dort the birth of a nation sozusagen "live" zu geben (S. 12). Und das liegt zum anderen an der großen Reportage von Raimund Löw, die in dieser Ausgabe beginnt (S. 14) und in der nächsten fortgesetzt wird. Sie führt an einige symbol- und geschichtsträchtige Orte des Nahen Ostens und basiert auf einer Reise, die Löw gemeinsam mit seiner 20jährigen Tochter Neva unternommen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige