Fernsehen

Medien | Julia Ortner | aus FALTER 08/08 vom 20.02.2008

Tratsch funktioniert im Fernsehen nur dann so richtig gut, wenn man sich nicht vor kleinen Untergriffen, grausligen Fragen und ordentlich Schmutzwäschewaschen scheut. So machen es Old-School-Formate wie "RTL Exklusiv" wunderbar vor. Und wir freuen uns an dem bisschen Dreck aus Hollywood. Aber was sich die Promiklatschsendungen, allen voran "RTL Exklusiv", derzeit in Sachen Britney Spears leisten, ist eine echte Sauerei. Jeden Tag zeigen sie uns neue Jagdfotos einer verheulten, fertigen, derangierten, geistig verwirrten Spears, die nur mehr vor einer völlig enthemmten Paparazzi- und Reportermeute zu fliehen versucht, aber nirgendwo außerhalb ihrer vier Wände Frieden findet. Dazu dann noch das blöde Betroffenheitsgequatsche der "Exklusiv"-Tante Frauke Ludowig, das arme Mädel mit den bösen Drogen und dem schlechten Umgang, schaut es euch genau an! So viel Bigotterie sah man selten im Societyfernsehen. Ähnlich daneben führten sich die Tratschreporter damals bei Lady Diana und ihrem Geliebten Dodi Al-Fayed auf - und man weiß, wie die Paparazzihatz geendet hat.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige