Der Traum vom Süden

Stadtleben | Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 08/08 vom 20.02.2008

NEUES LOKAL Ein fast originaler Italiener mit Kaminfeuer und Baklava versucht sein Glück in der Grabenstraße. Zumindest ist's nicht ungemütlich.

In unmittelbarer Nähe zum Gasthaus Greiner gibt es ein Beisl mit wechselvoller Geschichte. Erst war es ein "Kaminstüberl", dann versuchte es als "Café 101" durstige Dart-Spieler anzulocken. Den offenen Kamin gibt es immer noch und auch Wurfpfeile wären prinzipiell noch verfügbar. Dennoch hat der gebürtige Türke Yusuf Özdemir als nunmehriger Betreiber der Lokalität eine gänzlich andere Positionierung im Sinn. Sein mittlerweile bereits elftes Lokal trägt die klingende Bezeichnung "Pizzeria San Daniele" und ist in der Grabenstraße 60 zu finden. Neugierig, wie wir sind, fragen wir den Wirt, wie er auf den Namen gekommen sei, und erhalten zur Antwort, San Daniele sei ein Ort in Italien. Um die Kulinarik mit der erträumten Geografie zu harmonisieren, gibt es in der neuen Pizzeria hauptsächlich italienische Klassiker. Von der annähernd


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige