Steirerbrauch

Stadtleben | aus FALTER 08/08 vom 20.02.2008

UNTERRICHTEN Der Junglehrer hat kein einfaches Leben gehabt. Vier Jahre auf einer Liste im Landesschulrat nach fünf Jahren auf einer Uni-Liste nach acht oder neun Jahren auf einer Mittelschul- und vier Jahren auf einer Volksschulliste. Kindergartenausweis, Mutter-Kind-Pass, Geburtenbuch, Samenbank. Kann ja sein. Und jetzt soll er da stehen und erklären, wie das war am Thermopylenpass oder mit einem Baukasten aus den Fünfzigern das Bohr'sche Atommodell nachbauen. Und die in der ersten Reihe gähnen, weil sie ein Science-Abo haben, und fragen irgendwas zur Vakuumfluktuation. Und freuen sich, wenn der Junglehrer dann mit dem Kopfkratzen anfängt. Am Kopf sind längst Schrunden gewachsen, das Haar ist schütter. Und wenn dann in der letzten Reihe die polyphonen Klingeltöne um die Wette orgeln, dann hilft nur das Klassenbuch. T.W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige