Netzwerk unter Palmen

Kultur | Stefan Schmitzer | aus FALTER 09/08 vom 27.02.2008

LYRIK Zwischen Breitenwirksamkeit und Protest: Am Internationalen Poesie-Festival in Nicaragua taten sich ungekannte literarische Fronten auf.

Poesie-Festival in Granada, Nicaragua. Lief eine Woche und versammelte circa hundert Dichter aus der ganzen Welt. Natürlich meistenteils Lateinamerikaner. Aber durchaus nicht nur. Neben Amis und Australiern, Skandinaviern, Vertretern Deutschlands, Russlands, Taiwans und der Slowakei auch drei Österreicher: Helwig Brunner, Sonja Harter und den Autor dieser Zeilen - Ersterer direkt vom Festival, auf Empfehlung, eingeladen, die beiden anderen über Vermittlung von Angelika Vauti-Scheucher von der Kultur Service Gesellschaft dazugebeten, die auch die Reiserechnung zahlte. Dass das nicht nichts ist, ersieht man daran, dass durchaus nicht jeder direkt Geladene es sich auch leisten konnte zu kommen. Auch stand dem Trio ein Begleitschutz zur Verfügung: Vauti-Scheucher als Vor-Ort-"Agentin" und ein privatreisender Kulturlandesrat Kurt Flecker, beide mit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige