Dolm der Woche

P. Westenthaler

Politik | aus FALTER 09/08 vom 27.02.2008

Sein Name ist zu lang für die Titelzeile, trotzdem hat der orange Klubobmann ein Dauerabo auf diese Kolumne. Christoph Pöchinger, ehemaliger Pressesprecher der Justizministerin Gastinger, strengte ein Verfahren an, weil einer von Westenthalers Leibwächtern ihn auf dessen Geheiß am Abend der vergangenen Wahl im lauschigen Lokal Stadl verprügelt habe. Der Leibwächter wurde gerichtlich dafür verurteilt. Er belastet nun Westenthaler und behauptet in der Illustrierten News, dieser habe ihn fünfmal aufgefordert, Pöchinger "endlich rauszuschmeißen". Westenthaler hatte als Zeuge anderes ausgesagt. Das Parlament hob Westenthalers Immunität auf, damit ein Gericht feststellen kann, ob er sich der falschen Zeugenaussage schuldig gemacht hat. W.s Entlastungszeuge, der zweite Leibwächter, verwickelt sich laut profil in Widersprüche. Am 6. März will der Staatsanwalt Westenthaler vernehmen. Er wird ihn nicht belügen. Ein Dolm, wer da an Rücktritt denkt!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige