Wienzeug

Politik | aus FALTER 09/08 vom 27.02.2008

Gute Werte Die aktuelle Wirtschaftskrise hat nur ein weiteres Mal die Mängel am kapitalistischen Geldsystem offengelegt. Sie sind ebenso wenig überraschend wie die Kritik daran. In Österreich wird diese federführend vom globalisierungskritischen Verein Attac artikuliert. Deren bekanntestes Gesicht, Christian Felber, hat nun das Buch "Neue Werte für die Wirtschaft. Eine Alternative zu Kommunismus und Kapitalismus" geschrieben. Die Kernbotschaft lautet: "Nicht Egoismus, Konkurrenz und Materialismus sollten belohnt werden, sondern Kooperation, Selbstbestimmung und ökologische Verantwortung." Am 10. März wird das Buch, das im Deuticke Verlag erscheint, präsentiert. Dazu gibt es eine Diskussionsrunde, an der neben dem Autor auch Hermann Knoflacher vom Club of Vienna sowie die Journalistin Corinna Milborn teilnehmen.

Montag, 10. März, 19 Uhr,

Festsaal des Billrothhauses, 9., Frankgasse 8.

Gute Shirts Soziales Engagement gibt es jetzt wieder zum Anziehen. Anlässlich der diesjährigen Kampagne von Blackaustria, einer Initiative, die gegen Vorurteile gegenüber schwarzen Menschen auftritt, werden derzeit wieder Plakate und Inserate mit Prominenten geschalten - darunter Willi Resetarits, Herbert Prohaska und Roland Düringer. Auch die T-Shirts, die klassische Vorverurteilungen wie Sozialschmarotzer, Drogendealer oder Scheinasylant aufgedruckt haben, gibt es heuer wieder zu kaufen. Das Motto der Kampagne, die vergangenes Jahr den zweiten Preis bei der Sozialmarie gewann, lautet: Leiberltausch. Damit schwarze Menschen in Österreich wieder ein Leibchen haben. Die Shirts, die man je nach Farbe und Aufdruck selbst kreieren kann, kosten zwischen zwanzig und 24 Euro und sind unter www.blackaustria.at bestellbar.

Nähere Informationen unter

www.blackaustria.at oder 01/941 01 38.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige