Öffentlichkeitsarbeit

Kultur | Gerhard Stöger | aus FALTER 09/08 vom 27.02.2008

MUSIK Maximum Black oder: Wie die Stadtwerke zum Sponsor eines Avantgardefestivals wurden.

Auf der Startseite ihrer Homepage haben die Wiener Stadtwerke in den letzten Wochen ein Musikfestival in der Erdberger Arena beworben und in größerem Stil Karten dafür verlost. Engagement im Bereich des Kultursponsorings ist dem Unternehmen nicht fremd; kennt man die Stadtwerke ansonsten aber als Unterstützer im Jazz-, Blues- und Altherrenrockbereich, so hält das "Maximum Black Festival", was der an einen Songtitel der sinistren deutschen Langsamkeitsrocker Bohren & Der Club Of Gore angelehnte Name verspricht.

Owen Pallett tritt mit seiner Band Final Fantasy auf, gleichzeitig fungiert der kanadische Popwunderknabe als Co-Kurator des zwischen Weird Folk, Neopsychedelik, Rockavantgarde und Electronica angesiedelten Festivals, das anschließend mit leicht verändertem Line-up auch in London und Berlin gastieren wird. Die anderen Acts heißen Deerhof, Dirty Projectors, Six Organs Of Admittance, Frog


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige