Studieren heute - nicht für die Uni, sondern fürs Leben lernen wir ...

Extra | aus FALTER 10/08 vom 05.03.2008

Das ganze Leid der Welt lastet auf meinen Schulternn

Der Schmerzensmann

Der allein erziehende Kunststudent. Mit Inbrunst rufen ihn die Musen, doch ihre Stimmen verlieren sich im Geplärre der Kinder

Styling:

Aristokratischer Gesichtsausdruck (hat ihm zumindest seine Mutter eingeredet), trägt immer Schwarz, gerne vom Flohmarkt oder Vintage; seine Schuhe werden fair im Waldviertel produziert, seine beiden kleinen Babys sind immer dabei - wie auch die Zigarette. Und schwebt da nicht ein Heiligenschein über seiner fliehenden Stirne?

In eigenen Worten:

"Intellekt und Kreativität können nur aus Schmerz entstehen."

"Ich könnte Großes vollbringen, wenn ich nicht die Zukunft der Welt an meiner Brust hätte."

Vorbild: Jesus

Trauma: die nackte Leinwand

Traum: als Schlachtopfer in einem Orgien-Mysterien-Theater von Hermann Nitsch mitzuwirken

Studiert: Kunst und Theologie

Einkommen: illustriert Flyer

Die Karrieresau

Strebsam im Juridicum. Andere haben Spaß, sie hat gute Noten. Warum das so ist, weiß sie nicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige