Es grünt so grün

Politik | Gerlinde Pölsler | aus FALTER 10/08 vom 05.03.2008

NEUE STADTREGIERUNG Nach viel Bauchweh und inneren Krämpfen haben sich Schwarz und Grün in Graz ein Arbeitsübereinkommen abgerungen. Der Koalitionsvertrag eröffnet geradezu revolutionäre Ausblicke.

Für heimische Verhältnisse beinah unheimlich erschien die Vorstellung, die ÖVP-Bürgermeister Siegfried Nagl und seine designierte grüne Vizechefin Lisa Rücker Montagfrüh boten: ein Bild der Eintracht. Nagl, mit grüner Krawatte erschienen, lächelte eine Stunde lang durch und schaute ständig von einem Journalisten zum nächsten, um die gespannte Stimmung aufzusaugen. Lisa Rücker sah etwas übernächtig aus und hatte ein Shirt mit der Aufschrift "Rathausbesetzerin" an. Wann immer Rücker redete, hörte Nagl demonstrativ aufmerksam zu. Der ÖVP-Chef eröffnete mit den Worten: "Ich habe vor der Wahl eines versprochen - und gehalten: Graz wird grüner werden." Man gehe einen Pakt mit hoher Verbindlichkeit ein, wechselnde Mehrheiten sind nicht vorgesehen. In vielen Punkten zeigte sich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige