Eine lächelt trotzdem


Gerlinde Pölsler
Politik | aus FALTER 10/08 vom 05.03.2008

GESCHLECHTERPOLITIK Halbzeitbilanz der Landesregierung zum Weltfrauentag: Frauenlandesrätin Bettina Vollath ist besser als ihr Ruf. Aber können die anderen mithalten?

Ja, das Studium der Weiber ist schwer ..." Der steirische Krone-Chefredakteur Markus Ruthardt langte für seine Kritik an SP-Bildungs-, Frauen- und Familienlandesrätin Bettina Vollath tief in die Sexismus-Kiste. Vollath hatte vergangenen Herbst vorgeschlagen, Fachhochschul-Studiengänge wie Journalismus und Informationsdesign von Graz nach Kapfenberg zu verlegen. Sie wollte die Obersteiermark beleben, hatte dafür aber nicht gerade die bestgeeigneten Fächer ausgesucht. Es hagelte Kritik. Die Kleine Zeitung hievte Vollath unter der Schlagzeile "Die Pannenrätin" aufs Cover, von Rücktritt war die Rede. Der Verlegungs-Vorschlag war zwar nicht gut durchdacht, die Liste an angeblichen weiteren Verfehlungen bot aber wenig Stichfestes. Irene Windisch, Geschäftsführerin der Migrantinnen-Qualifizierungs- und Beratungseinrichtung

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige