Knecht

Will ich aber

Politik | aus FALTER 10/08 vom 05.03.2008

Ah, der Frühling ist da. Ich kann ihn hören. Andere werden vom Frühling mit knospenden Bäumen, blühendem Krokus und zarten Schneeglöckchen überrascht, mich begrüßt er Jahr für Jahr mit einer Schimpfkaskade vor der Wohnungstür. Myriaden verbotener Wörter, die die Kinder, ich seh's ihnen an, gleich gierig in ihren Wortschatz eingemeinden: Himmelherrgottsackkrutzitürkendugrauslichedummefut. Der Lange pumpt sein Fahrrad auf: Der Frühling ist da. Gleich werde ich, wie jedes Jahr, hinaus vor die Tür gehen, gleich werde ich dem Langen, wie jedes Jahr, erklären, wie man ein Fahrrad aufpumpt; gleich werde ich sein Fahrrad aufpumpen. Aber erst will ich noch das Glück genießen, dass jetzt endlich Frühling ist. Bald wird es sprießen, blühen, duften. Der Frühling ist da, ich hör ihn schon.

Später stehen wir vor dem Schuhgeschäft. Ich sage, Langer, du brauchst nicht mitkommen. Der Lange brummt. Ich sage, Langer, komm nicht mit, das macht dich nur narrisch, wenn vier Weiber durch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige