Sind Fussballer wehleidig, Herr Pennwieser?

Stadtleben | aus FALTER 10/08 vom 05.03.2008

Im Fußballmagazin "Ballesterer" betreiben Sie die Kolumne "Notfallambulanz", diese Woche erscheint Ihr Buch "Platzwunde"; Sie sind Arzt, Sie müssen es wissen: Sind Fußballer wehleidig?

"Im Gegenteil, Fußballer sind harte Knochen. Nicht selten laufen sie mit angeknacksten Rippen, einem Stirnhöhlenkatarrh oder einer entzündeten Achillessehne aufs Spielfeld. So ist es kein Wunder, dass mancher Spieler bereits nach der leichtesten Berührung mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden geht und ruckzuck einen Doktor braucht. Aber wer soll es den Kickern verdenken, der Fußball ist nun einmal ein Wehwehsport."

Wolfgang Pennwieser ist Arzt und Kolumnist


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige