Unbekannte Parallelgesellschaft

Extra | Lukas Wieselberg | aus FALTER 11/08 vom 12.03.2008

ELITEN Während Heike Schmoll nur vorgibt, die Eliten zu loben, tatsächlich aber eine Geschichte der Bildung liefert, ist Julia Friedrichs den unheimlichen Aspekten dieser Spezialkarrieren auf der Spur.

Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix, hieß es vor rund 15 Jahren. Danach war der Schokoriegel mit Karamellschicht unter seinem neuen Namen erhältlich. Ein ähnliches Rebranding gibt es auch bei den aktuellen Bildungsreformen: Elite heißt jetzt Exzellenz. In Österreich etwa in Form des I.S.T. Austria, eines postgradualen Instituts im niederösterreichischen Maria Gugging, an dem frühestens ab 2009 Grundlagenforschung in einigen Naturwissenschaften betrieben werden soll. "Elite-Uni", wie es im Volksmund heißt, will man hier keine sein. Der Begriff klingt zu abgehoben und ist durch die Nazis auch historisch vorbelastet. So wird das I.S.T. Austria im aktuellen Regierungsabkommen eben "Exzellenzzentrum" genannt, analog zu ähnlichen Institutionen in der Europäischen Union und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige