Scheitern als Gottesbeweis

Extra | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 11/08 vom 12.03.2008

FUSSBALL Drei österreichische Autoren sind bereit für die Europameisterschaft: Franzobel, Egyd Gstättner und Kurt Palm schreiben über Fußball.

Die Fußballeuropameisterschaft im Juni könnte, so befürchten Experten, für die unroutinierte österreichische Nationalmannschaft zu früh kommen. Drei österreichische Autoren hingegen sind bereit für das Turnier. Zwar wären Franzobel (41), Egyd Gstättner (45) und Kurt Palm (52) zu alt für Pepi Hickersbergers Auswahl. Aber die Herren befinden sich im besten Schriftstelleralter. Und mit ihrer ganzen Routine haben sie rechtzeitig vor der EM einschlägige Werke auf den Markt gebracht.

Egyd Gstättner hat bereits fast zwanzig Bücher - Romane und Kurzprosa - veröffentlicht. Aber erst seit er in der Presse und der Kleinen Zeitung Fußballkolumnen schreibt, ist sein Name auch außerhalb literarischer Insiderkreise bekannt. "Feine Fallrückzieher" heißt eine Sammlung von (überarbeiteten) Kolumnen aus den vergangenen sieben Jahren, und von


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige