Media-Mix

Medien | aus FALTER 11/08 vom 12.03.2008

Extrawürstel fürs iPhone Die Handys von Apple sind zwar schick, bisweilen bieten sie aber nur eine begrenzte Auswahl an Programmen. Das wird sich bis zum Sommer aber ändern: Das Unternehmen hat vergangene Woche das "Software Developer Kit" für das iPhone präsentiert. Es ermöglicht Programmierern, eigene Software zu erstellen. Gleichzeitig will Apple sein Handy für den Büroalltag verbessern. Im Juni veröffentlicht es neue Software für das Gerät.

Keine Extrawürstel für Microsoft Um problemlos im Web zu surfen, braucht es einheitliche Standards bei der Gestaltung von Internetseiten. Diese werden vom World Wide Web Consortium (W3C) festgelegt. Doch jahrelang versuchte Microsoft die Marktmacht des Internet Explorers so zu nutzen, dass Websitebetreiber anstelle der W3C-Standards die Standards von Microsoft verwenden mussten. Von dieser Strategie rückt der Konzern nun aber ab: Die achte Auflage des Internet Explorers soll sich künftig den W3C-Standards beugen.

Saures Gurkerl für A1 Die neuen AGB der Mobilkom Austria seien gesetzwidrig. Das behauptet der Verein für Konsumentinformation (VKI) laut einem Bericht von ORF.at. Nun haben die Konsumentenschützer das Unternehmen abgemahnt. Denn nach den neuen AGB können Kunden der Mobilkom selbst dann nicht aus ihrem Vertrag aussteigen, wenn das Unternehmen die Vertragsbedingungen zu ihrem Nachteil ändert. Rückt die Mobilkom nicht bis zum 26. März von diesen Klauseln ab, will der VKI vor Gericht ziehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige