Daddy allein zuhaus

Maya Mckechneay | Kultur | aus FALTER 11/08 vom 12.03.2008

FILM Hollywood entdeckt die Alleinerzieher und Patchworkfamilien. Neben altbackenen Daddy-sucht-Hausfrau-Geschichten wie "The Game Plan" und "Dan in Real Life" gibt es auch Überraschendes: "Juno", "Sherrybaby" und "Definitely, Maybe" mischen die Karten wirklich neu.

Filme, die mit dem Erwachen beginnen, erzählen oft von einem Traum. "Vanilla Sky" zum Beispiel oder "Donnie Darko" gleiten so in eine Handlung, bei der man nie ganz sicher sein kann, ob sie real ist oder der letzte Albtraum der Nacht.

Auch die Touchstone-Produktion "Dan in Real Life" ("Dan mitten im Leben") und der Disney-Film "The Game Plan" ("Daddy ohne Plan") kombinieren ihre Vorspanntitel mit dem Erwachen der Helden - beides Männer um die vierzig und allein in extrabreiten Betten. Und beide sind alleinerziehende Väter, deren Tag mit Wäschewaschen, Kakaokochen und Schulbrotschmieren beginnt.

Diesen Monat starten nicht weniger als fünf Hollywoodfilme, die sich mit Alleinerziehenden befassen, mit Adoptiveltern und ähnlichen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige