Menschen der Woche

Zoo

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 11/08 vom 12.03.2008

Oscar, die dritte (und vorläufig letzte, versprochen): Im Rathaus feierte man vergangene Woche groß Stefan Ruzowitzky und seinen oscarprämierten Film "Die Fälscher" mit einem Fest. Eine ausgesprochen hübsche Idee. Viele Mitwirkende des Streifens, vom Kabelträger bis zum Statisten, waren nämlich eingeladen, damit sich nicht immer nur die Stars im Oscarglanz sonnen (und sich mit der Trophäe fotografieren lassen) können. Statt Penélope Cruz moderierte Filmjournalistin Gabriele Flossmann die Veranstaltung, und auf ihre Frage, wieso er denn bei der Überreichungsgala in Hollywood um Himmelswillen nicht Frau Cruz geküsst habe, entgegnete Ruzowitzky keck: "Ich hab doch eh den Karl geküsst." Gemeint war "Fälscher"-Schauspieler Karl Markovics. Nun ist "Ich hab doch eh den Karl geküsst" eine Antwort, die in fast allen Situtationen passt: Sehr gut! Genau: Der Kulturstadtrat zeigte sich dann noch in Sachen Rathausmann spendabel und verteilte das Figürchen. Aber gegen den Oscar stinkt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige