Interview

"Das möchte ich euch noch zeigen!"

Kultur | Herwig G. Höller | aus FALTER 13/08 vom 26.03.2008

Deutlicher als in den vergangenen Jahren setzt Intendantin Birigt Flos auf der letzten von ihr als Intendantin verantworteten Diagonale noch einmal Akzente. Nicht nur, dass sie ihr Festival mit Jean-Luc Godards Spielfilm "Sauve qui peut (la vie)" ("Rette sich, wer kann (das Leben)") aus dem Jahr 1980 beschließt. In zahlreichen Schwerpunkten ist ihre Handschrift nicht zu übersehen, in der Reihe "We light the night" mit Filmen der bosnischen Filmemacherin Jasmila Žbanic´, aber auch mit serbischen und österreichischen Dokus. Oder mit "Zustandswechsel". Damit hat Flos diesmal - freilich ein wenig spät - sogar einen eigenen Graz-Schwerpunkt gesetzt (siehe S. 9). Und die Intendantin hat auch noch ganz schön viel über ihr Festival zu sagen - ihre Pressekonferenz in Graz dauerte vergangene Woche rekordverdächtige 84 Minuten.

Falter: Was dürfen sich die Besucher vom diesjährigen Festival erwarten? Warum soll man nach Graz kommen?

Birgit Flos: Ich glaube schon, dass dieses Jahr manche Menschen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige