Wir sind eine Insel

Maria Motter | Kultur | aus FALTER 13/08 vom 26.03.2008

FILM Die "Parabel" will dieses Jahr endgültig aus dem Schatten der Diagonale treten und sich als Festival etablieren. Mit Vorführungen auf der Couch.

Jeder Mensch ist eine Insel. Ich, ich bin Ibiza", erklärt Hugh Grant im Film "About A Boy". Auch das Theaterkollektiv von Drahtseilakt hat sich am Austragungsort des Festivals "Parabel" im Grazer TTZ dem Inselbau verschrieben, verfolgt damit aber eine gänzlich andere Inseltheorie. Nicht eine Leinwand, sondern zehn große Fernseher mit Sofas stellen den Vorführraum der Parabel dar, die zeitgleich mit der Diagonale am 1. April beginnt. Synchron erscheint das Bild auf den zehn Schirmen, und der Ton wird zentral gesteuert. Kino kennt man anders. Doch technische Probleme, die Videomaterial auf Leinwände projiziert, werden damit galant umschifft. Auf Crashkurs ist das "Festival aus dem Schatten der Diagonale" ohnehin nicht aus.

Sperrten sich Macher des "Abgelehnt"-Festivals 2007 noch selbst in einen Käfig vor dem Kunsthaus, das als Festivalzentrum

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige