Weg vom Klischee

Stadtleben | Tiz Schaffer | aus FALTER 13/08 vom 26.03.2008

MULTIKULTI-BALL Der bunteste Grazer Ball wurde einem Relaunch unterzogen. Und wird dieses Jahr von der ugandischen Künstlergruppe Ndere Troupe eröffnet. Ein Ferngespräch mit Ndere-Leiter Stephen Rwangyezi.

Eine Fahrt durch die ugandische Provinz ist kein Zuckerschlecken. Eine Empfehlung des Generalkonsulats der Republik Uganda in Österreich lautet: "Zwei Ersatzreifen und mehrere Ersatzschläuche sind ein Muss (...) Ausreichende Reserven (Kanister) für Treibstoff und Trinkwasser, ein Abschleppseil, Kompressor (...) sind ebenfalls anzuraten und nützlich."

Stephen Rwangyezi und seine Ndere Troupe sind dennoch seit 1984 unterwegs, um der zu einem großen Teil analphabetischen Landbevölkerung als künstlerische Pädagogen gegenüberzutreten. Bis zu fünfzig Mitwirkende umfasst das Ensemble. Ein Teil des Ensembles wird heuer den elften Multikulti-Ball eröffnen, der unter neuer Führung einem notwendigen Face-Lifting unterzogen wurde. Nur den altbackenen Namen wollten Astrid Polz-Watzenig


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige