Dolm der Woche

Josef Pröll

Politik | aus FALTER 13/08 vom 26.03.2008

Wassertrinken ist total spannend. Das möchte uns Umweltminister Josef Pröll (ÖVP) vermitteln. Auch heuer hat sein Ressort wieder eine Kampagne gestartet, die Jugendliche fürs Trinken begeistern soll. Klingt harmlos, hat aber einen Haken: Damit das Ministerium die Kosten für die Kampagne nicht alleine berappen muss, kooperiert es gerne mit Mineralwasserherstellern. Diesmal mit Vöslauer. Auf der Webseite www.generationblue.at bietet das Ministerium eine Trinktypenanalyse an. Diese erklärt den Kids etwa, ob "entschlackendes" oder doch "belebendes" (Mineral-) Wasser zu ihnen passt. Gleich daneben der Hinweis: "Wirf doch auch einmal einen Blick auf ein Mineralwasseretikett - es verrät dir so einiges über die Inhaltsstoffe." Wer weiterklickt, sieht ein großes Vöslauer-Etikett. Dabei wird erklärt, was die Formulierung "natürliches Wasser ohne Kohlensäure" genau bedeutet. Toll, jetzt ist die Jugend beim Wasserkauf nicht mehr überfordert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige