Phettbergs Predigtdienst

Etwas oder nichts?

Stadtleben | aus FALTER 13/08 vom 26.03.2008

Warum gibt es etwas und nicht nichts? Oft wollte ich diesen Titel schreiben. Heute versuche ich Nummer 785: Meine Physis ist de facto ein Beweis - denn egal, ob es etwas gäbe oder nichts, ich bin der Beweis. Nur eine einzige wirkliche Sorge vor Religionsverwesern und Begräbnishältern. Denn da hab ich nichts mehr beim Totsein, da kann ich kein Wort mehr mitreden. Darum sorge ich mich ganz wild, dass Hannes Picher mein Begräbnis abhalten wird, denn er ist behutsam, garantiert ohne religiöse Funktion. Das ist meine einzige wirkliche Sorge. Dreimal hundert Kilo hab ich zu- und dreimal hundert wieder abgenommen. Jetzt hab ich unbeschreibliche Runzeln und Falten. Einmal zurückfressen, und ich würde sterben. Es werden ja derzeit alle Kreuze überhangen, zumindest 14 Tage vor Ostern müssen sie verhängt werden, damit erst danach wieder voll gezeugt wird. Ich weine total, dass es keine Gottheit gibt. Denn das Leben ist doch ein Beweis, dass eine Gottheit sich zeigen könnte. Ich weine Tag und Nacht darüber. Sie müssen sich vorstellen, Duhsub, dass ich seit Mitte 1992 sitze und grüble, und noch nie hab ich absichtlich vor Ihnen gelogen. Ich schwöre, ich hab Sie noch nie angelogen! Ich flehe um Hilfe und suche einen Liebesakt. Aber es gelingt und gelingt mir seit ewigen Zeiten nicht. Es kommt niemand. Sie lesen diese Kolumne, und dann steht es klar vor Ihren Augen - und Sie verwerfen mich! Wir sind eine Art Speisekarte, und Sie nehmen was Besseres zu essen. Dann sterbe ich. Also unbedingt soll jeder Mensch gläubig oder ungläubig leben können. Meine Uhr läuft ab. Sie steht bei 55 Jahren. Also werden die anderen vermummter sein müssen. Oder raffinierter, egal. Je mehr Menschen, desto mehr Muster. Desto intensiver die Speisekarte. Also Predigtdienst 785 liegt vor Ihnen, Duhsub. Fakten werden Sie sich hier nicht erwarten. Hoffentlich zumindest. Wenn Sie bisher ratlos gekommen sind, dann sind Sie wahrlich eine arme Sau! Keinesfalls Suizid! Denn Sie sind garantiert ein feiner Mensch! Allein, dass Sie bis hierher geraten sind, ist ein Hinweis, dass Sie wahrlich hell sind.

Die ungekürzte Version des "Predigtdienstes" ist über www.falter.at zu abonnieren.

Unter www.phettberg.at ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige