"Starke Gegenbewegungen"

Politik | Herwig G. Höller | aus FALTER 14/08 vom 02.04.2008

INTERVIEW Ein Kongress in Graz präsentiert gesellschaftliche Gegenentwürfe. Referentin Bettina Lösch, Herausgeberin des "ABC der Alternativen", über widersprüchliche Visionen und die Frage, was umsetzbar ist.

Graz hat nicht nur politische Figuren wie Susanne Winter hervorgebracht, sondern entwickelt sich merklich auch zu einem kleinen Mekka für linksalternative Diskussionsveranstaltungen. Dazu zählt auch ein von lokalen NGO organisierter "Alternativenkongress", der am kommenden Wochenende zahlreiche politische Aktivisten wie Theoretiker ins Grazer Forum Stadtpark führen wird: etwa den Staats- und Kapitalismustheoretiker Joachim Hirsch, den Politikwissenschafter Achim Brunnengräber, der sich mit sozialen Bewegungen und globaler Umwelt- und Energiepolitik befasst, sowie den Volkswirt und Politologen Ulrich Brand, der das Verhältnis von Politik, Ökonomie und Globalisierung analysiert. Unter den Referentinnen ist auch die Kölner Politologin Bettina Lösch, eine der Herausgeberinnen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige