Welt im Zitat

Kultur | aus FALTER 14/08 vom 02.04.2008

Das Sein

Die Verehrer des bloßen Scheins, namentlich die Besserwisser der seinstauben Jury, welche es eigentlich besser wissen müsste, sind zwanghaft der Ansicht, dass Tanzen etwas mit Bewegung zu tun hat. Falsch! Wie uns Jeannine Schiller, deren mental verstockter Tanzcoach sich nur schwer auf die für ihn neue Bewegungslehre einzustellen vermochte, mit einer Grandezza des Minimalismus zeigte, die ihresgleichen sucht, drückt der wahre, nämlich seinswahre Tanz das unvergängliche Bedürfnis des Menschen aus, nach dorthin zurückzukehren, woher er einst kam: zur ewigen Ruhe.

Peter Strasser kommentiert in der Presse "Dancing Stars".

Die Zeit

Jetzt haben unsere Kicker zehn Tage Zeit, ehe man am kommenden Sonntag um 14 Uhr bei "Angstgegner" Bleiburg antreten muss! Hochspannung garantiert!

In Kärnten gehen die Uhren anders: - jedenfalls auf der Homepage des SV Spittal.

Der Nachwuchs

Dieses Konzert könnte auch deswegen Interesse wecken, da Frauen der Aufhänger des diesjährigen Blues Spring sind und ich als Frontfrau sowie unsere SchlagzeugIN eine große Rolle in unserer Band spielen. Außerdem zählen wir eindeutig zu den jungen Nachwuchskünstlern der Stadt.

Aus einer Presseaussendung der Mary Broadcast Band.

Die Post

Mir geht dieses Paket nicht weit genug.

Der oberösterreichische SPÖ-Chef Erich Haider, zitiert nach News.

Der Frühling

Vor Zweiwochenfrist waren hier die ersten Premieren der designierten Operndirektion nachzulesen. Und so schmerzhaft sich mancher schon geschnitten hat, wenn er der Papierform entlang argumentierte: Was die beiden wollen, hat mehr als Hand und Fuß, nämlich Kopf und Herz.

Heinz "Gärtner" Sichrovsky läutet in News den Lenz der Stilblüten ein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige