Sideorders

An der Höhenstraße

Stadtleben | aus FALTER 14/08 vom 02.04.2008

Arbeitsbeschaffungsprojekt der Dollfuß-Ära, Emissionsärgernis mitten im Wienerwald, längste Straße Wiens und auf jeden Fall ein landschaftlicher Höhepunkt der Stadt. Lokale gibt's hier auch einige, die besten sind diese:

Häuserl am Stoan, 19., Zierleiteng. 42a, Tel. 440 13 77, Mi-So 11-23 Uhr, www.amstoan.at

1923 errichtete Imbisshütte über den Weingärten Neustifts, im Lauf der Jahre mehrmals (nicht immer zum Vorteil) renoviert und erweitert.

Häuserl am Roan, 19., Dreimarkstein/Höhenstraße, Tel. 440 13 52, tägl. 10-24 Uhr, www.amroan.at

Klassisches Ausflugsgasthaus an der Höhenstraße - mit all seinen ästhetischen Begleiterscheinungen. Draußen sitzen ist dennoch super.

Weinbau Jutta Ambrositsch, 19., Sieveringer Str. 170, Tel. 0664/500 60 95, 18.-20. u. 25.-27.4., 1.-4.5., Fr, Sa 16-23, So 14-23 Uhr,

Zumindest nahe der Höhenstraße: "Buschenschank in Residence" der jungen Quereinsteigerwinzerin, 400 Jahre alter Meierhof, Traumgarten, bemerkenswerte Weine, Presskopf und Blunzen.

Oktogon, 19., Himmelstr./Höhenstr., Tel. 328 89 36, Mi-Fr 12-22, Sa, So 11-22 Uhr, www.himmel.at

Leimholz-Ufo beim Lebensbaum-Kreis, Bioessen, Völkerwanderungen an sonnigen Wochenenden.

WEIN - Brauchen wir Wein aus China? Nicht wirklich, allerdings sollte man ihn probiert haben, bevor man sich darüber äußert. Bei Vinorama gibt's jetzt einen aus der Region Shangdong, wo Weinbau schon seit 1892 existiert, Cabernet, Syrah und die autochthone Rebsorte Dragon's Eye, kellertechnisch betreut von Laurenz Moser. Schmeckt und riecht nicht außergewöhnlich, erinnert an französischen Landwein.

Preis: E 7,90 Bewertung: 2/5 = mäßig


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige