Presseschau

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 15/08 vom 09.04.2008

Man gilt ja nicht gerne als Fortschrittsverweigerer, aber bei manchen Dingen wäre es gar nicht schlecht, wenn sie blieben, wie sie sind. Dass Printjournalisten schreiben, zum Beispiel, ist kein Fehler. Standard-Kolumnist Hans Rauscher macht aber jetzt auch das, womit uns die deutsche Zeit bereits bewiesen hat, dass es die Welt nicht weiterbringt - auch wenn man zugeben muss, dass es die Deutschen zumindest witzig machen: Rauscher spricht. In seinem Videoblog "rau tv" auf standard.at. Da liest der Politik-Kolumnist in HipHop-Manier seine Texte vor. Brauchen wir das wirklich? Reicht es nicht, dass bereits Krone-Chef Hans Dichand bloggt? Und wo bleibt eigentlich das profil-Videoblog von Christian Rainer? Apropos Fortschritt: Als Österreich antrat, versprach es, mit seinem späten Redaktionsschluss alle anderen Printmedien vor sich her zu treiben. Nun hatte Österreich Lizzy Engstler als "Dancing Stars"-Siegerin am Cover. Dabei war gegen 22 Uhr klar, dass Dorian Steidl gewonnen hat. Und was machte Österreich? Schrieb einfach "Königin unserer Herzen" neben das Engstler-Foto.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige