Sideorders

Karmelitermarkt

Stadtleben | aus FALTER 15/08 vom 09.04.2008

Man muss leider sagen: Es geht nicht wirklich was weiter am Karmelitermarkt. Und wenn sich am Nasch- und am Brunnenmarkt die Menschenmassen wälzen, so herrscht in der Leopoldstadt eine fast schon schläfrige Geruhsamkeit. Was eh okay ist. Tolle Stände sind allerdings Mangelware, dafür gibt's reichlich Beisln.

Madiani, 2., Karmelitermarkt 21-24, Tel. 0664/456 12 17,

Mo-Fr 8.30-22, Sa 8-14 Uhr.

Absolut erste Adresse im Werd, sorry an dieser Stelle, dass hier noch nie was Konkretes darüber kam. Großartige georgische Küche mit dem gewissen Etwas. Sehr speziell, sehr gut.

Kebap König, 2., Karmelitermarkt 26-28, Tel. 212 29 77, Mo, Di, Do, Fr 9-18, Mi, Sa 9-13 Uhr.

Einer der besten Kebapläden, der beste hier in der Gegend sowieso. Sehr mediterranes Markt-Feeling.

Contor, 2., Leopoldsg. 51,

Tel. 219 63 16, Mo-Do 10-1, Fr 17-2, Sa 10-2 Uhr, www.contor.at

Ableger des längst schon nicht mehr existenten Bajou daneben, gut sortierte Weinbar und Vinothek, Gourmandisen aus eigener Erzeugung zum Mitnehmen oder Gleichessen.

Gumprecht, 2., Karmelitermarkt 41, Tel. 212 47 57, Mo, Di, Do, Fr 7-18, Mi, Sa 7-13 Uhr,

Gigerer direkt von der Quelle. Der unvergleichliche Pferdefleischhauer hat auch ein paar Tischerln in der Sonne stehen, wo man den Pferdeleberkäse gleich vor Ort verkosten kann.

WEIN - In Wien schafft's der Gemischte Satz ja gerade zur Berühmtheit, anderswo tritt er allerdings auch noch vereinzelt in Erscheinung. In Langenlois zum Beispiel, wo Ludwig Ehn die Trauben eines uralten, gemischt ausgesetzten Weingartens zu seinem "Alten Panzaun" vinifiziert: sagenhafte Tiefe, unheimlicher Körper, ein aromatisches Orchester. Ein Super-Wein! Preis: E 9,50; Bewertung: 5/5 (großartig), bei ViNOE, 8., Piaristeng. 35, www.vinoe.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige