Mediensplitter

Politik | aus FALTER 15/08 vom 09.04.2008

"Krone"-Chef muss gehen Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass der Boulevard nur mehr so wenig Raum für fiese Untergriffe gegen Migranten bieten würde? Das Styria-Gratiswochenblatt der Grazer, immerhin einer der Nachfolger von Graz im Bild, avanciert langsam beinahe zum antifaschistischen Kampfblatt, etwa vergangenen Sonntag mit einer schadenfrohen Story darüber, wie das Leben von Susanne Winter im Gefängnis so sein könnte. Auch Steirerkrone-Langzeitchefredakteur Markus Ruthardt, der Eigennamen wie "Kurt Fidel Flecker" geprägt hat, hat zuletzt für seine Verhältnisse auffällig "linke" Töne angeschlagen und FPÖ-Winter als "Anti-Islam-Wahl-,Rülpserin'" bezeichnet. Jetzt aber muss der umstrittene Chef sein Blatt verlassen. Auf ihn folgt Christoph Biro, zurzeit stellvertretender Chefredakteur der Krone in Wien. H.H.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige