Menschen der Woche

Zoo

Stadtleben | aus FALTER 16/08 vom 16.04.2008

Berlinalegefühle mitten in Wien: Im Künstlerhauskino hatte vergangene Woche "Kirschblüten" Premiere, der neue Film der deutschen Regisseurin Doris Dörrie. "Kirschblüten" hatte vor kurzem in Berlin für sehr viel Aufmerksamkeit gesorgt. Vor allem nämlich, weil der aus Funk und Fernsehen bekannte Mime und berühmte Fritz-Bruder Elmar Wepper darin so ganz und gar nicht funk- und fernsehbekannt zu sehen ist. Frau Dörrie kam zwar nicht zur Premiere nach Wien, dafür aber ein ausgesprochen sympathischer - und festivalerprobter - Herr Wepper mit seiner Gattin Anita. Und der Schauspieler zeigte nach dem Film auf der Kinobühne, dass Image nicht alles und das Leben doch für die eine oder andere Überraschung gut ist: très charmant!

Eine Überraschung gab's auch am Mexikoplatz, wo der Künstler Marko Lulic´ ein temporäres "Mahnmal gegen den Mythos des ersten Opfers" installierte. Die Zahl 99,73, vor der sich der Künstler gemeinsam mit Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny fotografieren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige