In Kürze

Kultur | aus FALTER 17/08 vom 23.04.2008

Jazzfest Wien 79 Ensembles und insgesamt 455 Musiker werden an 16 Spielstätten auftreten. Flaggschiff ist wie immer die Staatsoper, wo der Auftritt von Bobby McFerrin gemeinsam mit Starbariton Thomas Quasthoff (1.7.), das Doppelkonzert von Sinead O'Connor und Marianne Faithfull (3.7.) und das Konzert von Soullady Etta James (6.7.) zu den Höhepunkten des dreiwöchigen Festivals zählen dürften. Der Schwerpunkt "50 Jahre Bossa nova" bringt u.a. Sergio Mendes (15.7.) und Caetano Veloso (5.7.) nach Wien sowie einen Tribute-Abend an Carlos Jobim (10.7.), Solomon Burke (11.7.) wird für tieffrequente Beschallung auf Gürtelhöhe sorgen, Charles Lloyd und Abdullah Ibrahim (Doppelkonzert in der Staatsoper am 4.7.) repräsentieren laut Veranstalter die esoterische Seite des Jazz. Der Anteil heimischer Künstler und Bands liegt bei sechzig Prozent, das BA Kunstforum wird an vier aufeinanderfolgenden Abenden (8.-11.7.) mit Bands aus dem Pool der Jazzwerkstatt bespielt, und sogar ein eigenes Jazzprogramm


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige