Selber machen!

Kultur | Maya Mckechneay | aus FALTER 17/08 vom 23.04.2008

FILM Zum Weinen rührend und zum Brüllen komisch: Michel Gondrys radikal naives "Be Kind Rewind" singt ein Loblied aufs Heimwerkerkino - do it yourself!

Zum Berlinale-Interview erscheint Michel Gondry eine ganze Weile zu spät. Es ist zwar schon Nachmittag, aber man könnte glauben, der blasse, strubbelige Franzose sei eben erst aus dem Bett gekommen und direkt in einen Stapel Buntwäsche gefallen: ein grüngestreiftes Polohemd, darüber ein mintgrüner Sweater und eine rote Holzfällerjacke. Gondry bestellt ein Cola und beginnt von den Dreharbeiten zu "Be Kind Rewind" in seinem berühmten Frenglish zu erzählen: "Eat wass komplettly absörde!"

"Be Kind Rewind" (deutscher Titel: "Abgedreht") ist Gondrys vierter Spielfilm. An der Machart hat sich nichts geändert: Handlung und Inszenierung sind mindestens ebenso "absörde" wie bei den Vorgängerfilmen "Human Nature" (2001), "Eternal Sunshine of the Spotless Mind" (2004) und "The Science of Sleep" (2006). Es geht um eine Vorortvideothek, die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige