Mediensplitter

Medien | aus FALTER 18/08 vom 30.04.2008

Migranten im Bild Ein türkischstämmiger Moderator in der "ZiB"? Bisher kamen Migranten im ORf abseits von "Heimat, fremde Heimat" nicht auf den Schirm. Künftig will der Rundfunk bei der Personalrekrutierung mehr Augenmerk auf Menschen mit Migrationshintergrund legen, erklärte jetzt Generaldirektor Alexander Wrabetz. Eine formale Regelung für mehr Zuwanderer am Moderatorenpult werde es zwar nicht geben, sagte Wrabetz. Aber man müsse im Hinblick auf den öffentlich-rechtlichen Auftrag stärker Menschen aus anderen Kulturkreisen ansprechen. Eine Befragung unter 2000 Migranten hatte kürzlich ergeben, dass sie das ORF-Angebot wenig nutzen. Nur 20 Prozent der Türkischstämmigen sehen etwa regelmäßig ORF 1 oder ORF 2.

Öko im Netz Google hat sich eine Woche nach dem Start der ersten "grünen Suchmaschine" Ecocho ohne Angaben von Gründen aus dem Projekt zurückgezogen. Die Suchmaschine wirbt für sich mit einem Umweltschutzversprechen. Pro tausend Suchanfragen, die über die Website laufen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige